Im Warenkorb

2655 Suchergebnisse für ""

Thermosublimationsdruck

Ein Druckverfahren, bei dem der Farbstoff von einer Trägerfolie verdampft wird und sich auf dem Papier niederschlägt. Dieses Verfahren ermöglicht eine sehr hohe Druckqualität, aber eine langsamere Druckgeschwindigkeit.

Tintenstrahldrucker

Seitendrucker, der die Farben berührungsfrei auf das Papier überträgt. Dabei werden die Farben aus einer Reihe mikrofeiner Düsen, die auf einem Druckkopf platziert sind, auf das Papier gesprüht.

Tonerabfallbehälter

Ein Tonerabfallbehälter ist ein Bestandteil höherwertiger Laserdrucker, in dem der nach dem Druck auf den Heizwalzen verbleibende Resttoner zur Entsorgung gesammelt wird. Tonerabfallbehälter können als Verbrauchsmaterial nachgekauft und ausgetauscht werden.

Toner-Sparmodus

Eine Funktion von Druckern und Multifunktionsgeräten, mit der der Tonerverbrauch beim Drucken reduziert werden kann. Die Ausdrucke erscheinen dadurch etwas heller.

Transfereinheit

Eine Transfereinheit ist ein Bestandteil von LED-Druckern, mit deren Hilfe die Tonerpartikel von der Bildtrommel auf das Transfermedium übertragen und anschließend auf das Papier oder ein anderes Druckmedium aufgebracht werden. Die Transfereinheit kann als Verbrauchsmaterial nachgekauft und ausgetauscht werden.

Trommeleinheit

Eine Trommeleinheit ist ein Bestandteil von Laserdruckern, in den die Bildtrommel integriert ist. Die Trommeleinheit kann als Verbrauchsmaterial nachgekauft und ausgetauscht werden.

Umkehrdruck

Eine Funktion von Druckern und Multifunktionsgeräten, mit der das Druckbild von Dokumentenseiten beim Ausdruck automatisch um 180° gedreht werden kann. Diese Funktion ist zum Beispiel hilfreich zum Bedrucken von Papiersorten wie Briefumschlägen, die nur in einer bestimmten Laufrichtung in den Drucker eingelegt werden können.

Unterlänge

Der Teil eine Kleinbuchstabens, der die Grundlinie (Schriftlinie) unterschreitet. Eine Unterlänge haben zum Beispiel die Buchstaben g und y.

Unterschneidung

Von einer Unterschneidung spricht man, wenn der horizontale Abstand zwischen Zeichen verringert wird, um zwei Buchstaben oder Zeichen aus optischen Gründen näher zusammenzurücken.

Verteiltes Drucken

Eine Funktion, mit der große Druckaufträge automatisch auf verschiedene Geräte verteilt und gleichzeitig abgearbeitet werden können, wodurch sich die Druckzeit stark verkürzen lässt.

Standard-Druckprofile

Meist schon werkseitig gespeicherte Gruppen von Druckeinstellungen für besondere Druckaufträge, die häufig benötigt werden, wie zum Beispiel für den Fotodruck oder für Entwurfsdruck. Diese Einstellungen können schnell für die jeweiligen Druckaufträge aufgerufen und bei Bedarf auch einfach abgeändert werden.

Vollduplexeinheit

Ermöglicht neben dem beidseitigen Bedrucken des Papiers auch das automatische Einlesen (Scannen) von beidseitig bedruckten Vorlagen, das beidseitige Kopieren und bei Geräten mit Faxfunktion auch das beidseitige Senden und Empfangen von Faxen. Das Papier muss nicht mehr manuell gewendet werden.

Voreingestellte Druckprofile

Meist schon werkseitig gespeicherte Gruppen von Druckeinstellungen für besondere Druckaufträge, die häufig benötigt werden, wie zum Beispiel für den Fotodruck oder für Entwurfsdruck. Diese Einstellungen können schnell für die jeweiligen Druckaufträge aufgerufen und bei Bedarf auch einfach abgeändert werden.

Xerographie

Druckverfahren, bei dem feinkörniges Farbpulver (Toner) auf das Papier aufgebracht und durch Hitze fixiert wird. Die Xerographie wird in Kopiergeräten und Laserdruckern eingesetzt.