Eine Hand hält ein Bild mit einer Person nach oben. Daneben steht eine Frau mit einem Tablet in der Hand vor einem Serverschrank.

Die fünf Schritte zum Aufbau eines effektiven Cyber-Resilienzplans

Mit ein wenig Aufwand auf das Schlimmste vorbereitet sein.

Es ist an der Zeit, das Glücksrad zu drehen... Wird es ein Phishing-Angriff, ein Hardware-Ausfall oder eine Naturkatastrophe sein, die Ihr IT-Team überrumpelt? 

IT-Führungskräfte müssen im Jahr 2024 auf alles gefasst sein, aber wir sollten die Entscheidung nicht dem Schicksal überlassen.

"Heutzutage ist die IT-Landschaft viel komplexer." 

Basil Fuchs, CIO von Brother International Europe

 

“Früher befand sich alles im Rechenzentrum, aber heute arbeiten wir von zu Hause aus, die Leute haben ihre eigenen Geräte und arbeiten in kleinen verteilten Büros. Wir müssen also ein viel größere Perspektive einnehmen.” 

Unabhängig davon, wo sich Ihre Mitarbeiter befinden oder was das Arbeitsleben für Sie bereithält, erstellen Sie einen fundierten Cyber-Resilienzplan und haben Sie mit den folgenden fünf Tipps alles im Griff.

Die Infografik enthält fünf Schritte, für die Erstellung eines Cyber-Resilienzplans

Weiter zur Kategorie Digitalisierung

Ihr Leitfaden zu den 10 häufigsten Cyberbedrohungen 

Erhalten Sie noch heute Ihr kostenloses Exemplar und erfahren Sie, wie Sie Cyberbedrohungen am leichtesten identifizieren, um sich und Ihr Unternehmen am effektivsten zu schützen.

Zum Leitfaden

Ähnliche Artikel

Zurück zum Seitenanfang