Patientensicherheit mit Patientenarmbänder

Warum ist Patientensicherheit ein wichtiges Thema?

Nach einer OP, für Koma- und Demenzpatienten oder nach der Geburt: Ein Patientenarmband liefert schnell und einfach notwendige Informationen und erhöht damit die Patientensicherheit. Mit professionellen Druckern von Brother können Sie haltbare und per Scanner lesbare Patientenarmbänder drucken. Diese sind eine ideale Lösung fürs Gesundheitswesen: Mit Barcodes bedruckt, ist das Identifizieren in kürzester Zeit möglich. Ein Scan reicht, um zu erkennen, ob es der richtige Patient, das richtige Medikament, die richtige Dosis, der richtige Ablauf und der richtige Zeitpunkt ist. 

Patientenarmbänder werden bereits in vielen deutschen und europäischen Krankenhäusern eingesetzt. Dabei bieten sie entscheidende Vorteile sowohl für die Optimierung der Abläufe als auch für die Patientensicherheit im Krankenhaus. Jedes Patientenarmband ist mit einem Barcode bedruckt, der nach dem Scannen notwendige Daten liefert.

 

Behandlungsprozesse und Medikamentengabe

Wie sorgt ein Patientenarmband im Krankenhaus für Sicherheit?

  • Behandlungsprozesse und Medikamentengabe erfolgen digitalisiert sowie transparent und sind damit vollständig nachvollziehbar.
  • Durch das Einbinden ins ERP-System werden sowohl der Bestand als auch der Verbrauch von Medikamenten, Verbrauchsmaterialien, etc. erfasst und können automatisch nachbestellt werden.
  • Durch die Barcodeetiketten mit Patientendaten haben Ärzte und Pflegekräfte alle wichtigen Informationen auf einen Blick und daher mehr Zeit für das Wesentliche, den einzelnen Patienten.
  • Jeder Behandlungsschritt, jede Medikamentengabe, Probenentnahme usw. kann erfasst und mit den hinterlegten Informationen abgeglichen werden. Dies hilft dabei, Patientenverwechslung und Behandlungs- oder Medikationsfehler zu vermeiden.